Direkt zum Hauptbereich

"HUNTING ANGEL: ich werde dich jagen" - Rezension



HUNTING ANGEL: ich werde dich jagen 

J. S. Wonda 
Erschienen am 5. Juli 2019
260 Seiten 
Gelesen Mitte Juni

Klappentext 

Wir spielen ein Katz-und-Maus-Spiel. Ich bin der Böse, du bist die Maus. Eigentlich ist Jagen nicht mein Ding, denn ich bekomme immer, was ich will, doch bei dir ist es anders. Dein Versuch, mich täuschen zu wollen, ist so niedlich, dass ich gar nicht anders kann, als mir vorzustellen, was ich tun werde, sobald ich dich habe. 
Dass du nebenbei versuchst, mehr über mich, meine Freunde und kriminellen Geschäfte herauszufinden, ignoriere ich mal, weil ich noch nicht will, dass du stirbst. 
Oh, hast du etwa geglaubt, ich käme nicht hinter dein Geheimnis? Kein Problem, ich zeige dir gerne, was passiert, wenn man mich unterschätzt. Wir werden sehr viel Spaß haben.

Ob du willst oder nicht.

Rezension 

Die folgende Rezension ist spoilerfrei.
Für eine kurze und knackige Rezension könnt ihr gerne auf meiner Instagram-Seite @_bookupbaby vorbeischauen! 

https://www.instagram.com/_bookupbaby/

Einfach nur Wow! Was für ein Auftakt! 

Nach „Catching Beauty“ und somit den Bänden über Crack hätte ich nicht gedacht, dass Lys Geschichte mich genauso begeistern würde. Und meine Erwartungen waren dementsprechend hoch, wurden aber wirklich erfüllt. 


„Dark Romance at its best!“ Das kann ich nur immer wieder wieder betonen, wenn ich an die Bücher von J. S. Wonda denke! Sie ist eine wahre Dark Romance-Queen! 


Eden ist als Escort tätig und wie der Zufall es will, fällt sie durch einen missglückten Kundenauftrag Ly Silver in die Arme.  


Allein als ich das Vorwort von Ly Silver höchstpersönlich gelesen habe, wusste ich, dass mich seine Geschichte nicht enttäuschen sondern - das genaue Gegenteil - begeistern würde. 


Mit am meisten hat es mich gereizt, dass ich es weder geschafft habe, die Charaktere noch die Schachzüge dieser zu durchschauen. Für mich blieb es durchweg spannend, und ich habe richtig gerätselt und geraten. 


Die Autorin weiß es wirklich, ihre Leser zu fesseln und zu verwirren - im positiven Sinn natürlich.  


Hinter Ly Silver steckt so viel mehr. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Ich mochte ihn als Nebencharakter in „Catching Beauty“ schon sehr, aber habe nicht weiter über ihn nachgedacht. Aber in seinem eigenen Buch konnte er richtig aufblühen. Und aus dem lustigen Nebencharakter wurde ein Protagonist, der es mir richtig angetan hat. Seine Sprüche waren wirklich die Kirsche auf der Sahne. 


Und Eden alias Angel war einfach nur mutig und stark. Für sie habe ich gar keine Worte. Ich war von ihr schlichtweg begeistert. Besondern prickelnd an diesem Teil fand ich, dass Eden im Gegensatz zu Beauty alias Amber bereits mit der düsteren Welt in Verbindung bekommen ist. Das hat es vielleicht auch so prickelnd zwischen Ly und Eden gemacht, dass Lys Welt voller Waffen, Drogen und Illegalitäten für sie kein Neuland ist. 


Und wo wir gerade von Beauty sprechen, es hat mich sehr gefreut, Crack und Amber wieder zu begegnen, und auch Wres’ Schmunzeln habe ich vermisst. 


Und jetzt mal ehrlich, wie Hammer ist die Tatsache, dass es von Ly, Wres und Crack jeweils eine eigene Trilogie gibt! Den Plot könnte man auch gar nicht in einen Band fassen. Es passiert so viel und dadurch kann auch alles genau beschrieben werden. Ebenso können Konversationen richtig ausgebaut und haarklein durchleuchtet werden. 


Und wie sich Cover, Titel und Geschichte perfekt zusammengefügt haben, hach. 

Sterne 

Von mir gibt es für den phänomenalen Auftakt 5 Sterne! ⭐️ 
Und ich bin mir sicher, da kommt in Band zwei und drei noch einiges auf mich zu...

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

"Trust Him" - Rezension

"Trust Him" Sara Pepe Rezensionsexemplar Erschienen als eBook am 14.02.2020  119 Seiten  Klappentext Melindas Leben verläuft mit kleinen Schwankungen in ruhigen Bahnen, mal in die eine, mal in die andere Richtung. Doch dann drängt sich der gutaussehende Sam in ihr Leben und stellt es zu ihrem Leidwesen gehörig auf den Kopf. Ist sein plötzlich entfachtes Interesse nur Teil einer Wette? Aber Sam ist anders als erwartet und die Schublade, in den sie ihn stecken will, klemmt und seine grünen Augen verfolgen sie bis in den Schlaf. Widerwillig bemerkt sie, dass ihre Vorurteile sich langsam aber sicher in Luft auflösen... Rezension Ich durfte das wundervolle Buch bereits letztes Jahr vor seinem Makeover lesen und war damals schon begeistert. Eine wirklich wundervolle und süße Liebesgeschichte.  Jetzt hat das Buch noch mal ein neues Konzept bekommen, in das das Cover auch wunderschön durch die Augenfarbe der Protagonistin Melinda integriert wurde.  Die gegensätzlichen

"Wir sind der Sturm" - Rezension

"Wir sind der Sturm" Sophie Bichon Heyne Verlag Erschienen am 11. Mai 2020 432 Seiten Gelesen Ende Mai Klappentext Louisa ist fassungslos. Mit Paul war sie so glücklich wie nie zuvor. Mit ihm konnte sie furchtlos und ganz sie selbst sein und das Leben endlich in vollen Zügen genießen. Doch jetzt will er plötzlich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Es bricht ihr das Herz, dabei erkennt sie hinter dem Sturm in seinen Augen immer noch Zuneigung. Sie ahnt nicht, dass Paul es kaum ertragen kann, für den größten Schmerz in ihrem Leben verantwortlich zu sein. Gibt es wirklich keine Zukunft für die beiden? Oder müssen sie nur verstehen, dass es zwar viel Mut braucht, die große Liebe zu finden, aber noch mehr Mut, sie festzuhalten? Meine Rezension Die folgend e Rezension ist spoilerfrei. Für eine kurze und knackige Rezension könnt ihr gerne auf meiner Instagram-Seite @_bookupbaby vorbeischauen!  https://www.instagram.com/_bookupbaby/ Hier habe ich noch ein mal ein bissch

"1925 - Liebe wächst" - Rezension

Heute stelle ich euch das Buch einer Autorin vor, in deren Bloggerteam ich seit kurzem sein darf.  "1925 - Liebe wächst" (Band 1)  Lisa Pfeifer  386 Seiten  Erschienen am 27. Januar 2020 Gelesen Ende Juni  Klappentext  1925- der Titel eines Kinofilms, der Henry Seales endlich zum weltweiten Durchbruch verhelfen soll.  Jahrelang hat er für diesen Moment gearbeitet und alles getan, was die Filmbranche von ihm als Schauspieler erwartet. Vor allem hat er sich selbst verleugnet.  Dass er in 1925 jetzt einen Schauspieler verkörpert, der die Liebe zu seinem Kollegen zu unterdrücken versucht, scheint ein dummer Zufall zu sein - geht es Henry im echten Leben doch genau, wie seiner Filmfigur. Meine Rezension   Die folgende Rezension ist spoilerfrei. Für eine kurze und knackige Rezension könnt ihr gerne auf meiner Instagram-Seite @_bookupbaby vorbeischauen!  https://www.instagram.com/_bookupbaby/ Wie ihr oben im Klappentext wahrscheinlich schon gelesen habt, handelt die Geschich